Sinsaenum

“REPULSION FOR HUMANITY”

Was passiert, wenn Frédéric Leclercq’s (Dragonforce) und Joey Jordison’s (Ex-Slipknot) beschließen zusammen mit Attila Csihar (Mayhem) und Sean Zatorsky (Dååth, Chimaira) ein Death Metal Projekt zu starten? Etwas wirklich Außergewöhnliches!

Das 2. Album dieser Super-Group wird im August veröffentlicht und danach geht es auf Tour durch Europa.
Wir freuen uns die SINSAENUM am 4.10. im Musikzentrum live zu präsentieren.

Im vergangenen November veröffentlichte Sinsaenum ihre EP namens „Ashes“, die von Metal Hammer Germany als „hervorragendes Lebenszeichen“ deklariert wurde. Metal Hammer UK geht noch einen Schritt weiter: „Erhaltet diese Form auf eurem zweiten Album und wir werden einen zukünftigen Klassiker in unseren Händen halten.“
„Echoes Of The Tortured“, Sinsaenums erstes Album, wurde von Metal Hammer Germany als „Bestes Debüt“ nominiert und weltweit als eine der saubersten und feinsten Herangehensweisen an Death Metal gepriesen.

Mit diesen beeindruckenden Referenzen ist es schwer, Sinsaenum – das gemeinsamen Projekt von Fred Leclercq (Dragonforce) und Joey Jordison (VIMIC, früherer Slipknot-Drummer) – nicht als Supergroup zu bezeichnen. Auch der Rest der Band ist nicht weniger erfahren: Attila Csihar (Mayhem, Gesang), Sean Zatorsky (Dååth, Gesang), Seth Heimoth (Bass) und Stephane Buriez (Loudblast, Gitarre) – alle in ihren Bereichen hoch angesehen – runden das Ensemble ab und machen Sinsaenum damit zum Inbegriff von hochwertigem Heavy Metal.

++++
Es. Ist. Da!
„Repulsion For Humanity”, das zweite Album von niemand geringerem als Sinsaenum erscheint am 10. August 2018 bei earMUSIC.

Wie der Titel schon andeutet, ist das Album nichts für schwache Nerven. Es ist absolut keine Musik, die du im Radio oder deine Mutter beim Abendessen mitsummen hören wirst. Ganz im Gegenteil:
„Es ist brutal, es ist radikal und es ist wütend – wütender“, wie Gründungsmitglied Frédéric Leclercq es ausdrückt. „Das neue Album ist eine Fortsetzung von ‚Ashes‘. In Sachen Sound und Style haben wir dem Mix mehr Raum gegeben. Dieses Album besteht zu 100% aus uns – nicht darauf ausgerichtet, den Massen zu gefallen, nicht den vermeintlichen Formeln zu folgen und absolut nicht in die heutigen Radio-Kriterien passend. Vom Artwork (von Travis Smith) über die Texte bis hin zur Musik selbst gibt es keine Unze kommerziellen Kompromisses.“

„Repulsion For Humanity“ wurde während des langen, dunklen Winters 2018 aufgenommen, während dessen sich die Band ein Haus teilte. Mit der Hilfe von Francis Caste beim Mixen, schärften Sinsaenum ihre eigene klangliche Identität, weit weg vom typischen Death- oder modernen Metal-Sound.

Joey Jordison: „In gewisser Weise fühlt sich ‚Repulsion…‘ fast so an, als wäre dies unser erstes Album, weil ich endlich die Gelegenheit hatte, meine Schlagzeugspuren mit der anwesenden Band in Frankreich aufzunehmen. Die anderen halfen mir mit ihren Ideen, weshalb wir in der Lage waren, die ersten Tracks als Band zusammen zu erschaffen. Dieses Album ist tödlich, unser Songwriting hat sich enorm weiterentwickelt. “

„Das ist mit Abstand das härteste, brutalste und erstaunlichste Album, an dem ich je mitgewirkt habe“, fügt Sänger Sean Zatorsky hinzu. „Die Riffs sind so verdammt krank, dass sie mich dazu inspiriert haben, Dinge zu tun, die ich sonst nie hätte tun können, die ich aber schon immer mal umsetzen wollte. Ich hielt nichts zurück, weil die Musik nichts zurück hält. “

Zum ersten Mal seit ihrer Gründung gehen Sinsaenum auf Tour:

28.09.2018 St. Brieuc – La Citrouille (FR)
29.09.2018 Paris – tba (FR)
30.09.2018 Reims – La Cartonnerie (FR)
01.10.2018 Esch Sur Alzette – Kulturfabrik (LUX)
03.10.2018 Hamburg – Knust (GER)
04.10.2018 Hannover – Musikzentrum (GER)
05.10.2018 Berlin – Lido (GER)
06.10.2018 Warsaw – Proxima (PL)
07.10.2018 Prag – Futurum (CZ)
09.10.2018 München – Backstage (Werk) (GER)
10.10.2018 Budapest – Dürer Kert (HUN)
11.10.2018 Wien – Szene (AT)
12.10.2018 Zug – Galvanik (CH)
13.10.2018 Milan – Legend (IT)
14.10.2018 St. Étienne – Le Fil (FR)
16.10.2018 Colmar – Grillen (FR)
17.10.2018 Stuttgart – ClubCANN (GER)
18.10.2018 Vosselaar – Biebob (BE)
19.10.2018 London – The Dome (UK)
20.10.2018 Amstelveen – P60 (NL)
21.10.2018 Copenhagen – Vega (DK)

******************************